Rotwein Mini – Guglhupf | und was macht ein Schwabe in Köln

Hallo ihr Lieben,

ich freue mich sehr, euch auf meinem neuen Blog begrüßen zu dürfen. Es ist mir wichtig, dass ihr auch mich durch meine Blogposts etwas kennenlernt. Heute möchte ich euch etwas darüber erzählen, wie es mich vor 2 Jahren und 4 Monaten nach Köln verschlagen hat.

Wie ihr ja schon gelesen habt, komme ich aus dem schönen Schwabenländle, ja mein -le habe ich mit nach Köln genommen und es scheint ganz gut anzukommen 😉

Ich kam im November 2013 von meinem Auslandsjahr zurück und mir ist die Decke auf den Kopf gefallen. Es war wirklich schwer für mich, mich wieder an zu Hause zu gewöhnen. Nach kurzer Zeit habe ich wieder begonnen, in meinem alten Beruf als Erzieherin zu arbeiten, aber dann kam die Wendung. Eine Freundin hat mich öfters nach Köln eingeladen und mir die Stadt schmackhaft gemacht – Danke hier an die liebe Aurelia 😉

Rotwein_Mini_Guglhupf

Wie man ja aus den Medien weiß, ist der Beruf der Erzieherin nicht mehr so begehrt, warum sie immer noch überall gesucht werden. Daher hab ich es einfach mal probiert und gleich auch ein Jobangebot erhalten. Danach ging alles sehr schnell.

Nach kurzer Zeit habe ich eine Zwischen-WG für 4 Wochen gefunden, in welche ich im Juni 2014 eingezogen bin, dann hieß es auf Wohnungssuche gehen und wirklich, ich hatte unglaubliches Glück – die zweite Wohnung war es. Whoop Whoop! Das ist wirklich für eine Großstadt nicht normal. Ende Juli bin ich dann in diese Wohnung eingezogen und am 1. Juli ging es los mit der Arbeit. Es war eine stressige, aber auch schöne Zeit der Veränderung und eines Neuanfangs.

So nun bin ich hier, fühle mich immer noch pudelwohl und kann nur jedem empfehlen, wagt euch hinaus – es kann euch nichts passieren, denn zu Hause warten immer Eltern auf euch, die euch helfen werden und euch mit Kusshand zur Not wieder zu Hause mit Sack und Pack willkommen heißen.

In meiner kleinen Küche hier in Köln versuche ich auch immer meine Leidenschaft des Backens auszuleben. Meine letzte Kreation waren folgende Rotwein Mini-Gugelhupfe – ich hoffe euch gefällt das Rezept genauso gut wie mir und ihr werdet sie in irgendeiner Form mal nachbacken, ich bin ein Fan von Einfachheit – daher gibt es bei mir nur kinderleichte Zubereitungsweisen 😀

Rotwein_Mini_Guglhupf2

Was Ihr für ca. 10 Mini – Gugelhupfe benötigt (laut Google und dem Duden ist das die Mehrzahl ;):

125 g Mehl

60 g Margarine oder Butter

80 g Zucker

2 Eier

1 Pk. Vanillezucker

1 TL Backpulver

1-2 TL Zimt

1 EL Kakaopulver

nach Wunsch ca 30 – 50g gehackte Mandeln

100 ml Rotwein

Glasur:

Puderzucker

Zitronensaft

Lebensmittelfarbe

Rotwein_Mini_Guglhupf_Zutaten

img_6457 img_6458 img_6459

 Nun fragt ihr euch bestimmt, in welcher Reihenfolge ihr diese Zutaten am besten zusammen vermengt. Ich muss euch sagen, es ist egal, alles einfach in eine große Rührschüssel – ich sag euch ja, bei mir muss es einfach sein 😉

Wenn ihr das getan habt, sollte alles in etwa so aussehen:

img_6460

und nach dem Mixen so:

img_6461

Nun geht es ans Verteilen auf die Förmchen. Ich habe Silikonförmchen, welche ich mir während einer Rossmann-Aktion gekauft habe. Diese oder egal welche Ihr besitzt, solltet ihr maximal zu 2/3 füllen, da eure Gugelhupfe durch das Backpulver noch aufgehen werden.

img_6462 img_6463

Nun gehen sie für ca. 20 Minuten bei 170 Grad in den Backofen.

Rotwein_Mini_Guglhupf_im_Backofen img_6465

Soweit so gut, nach 20 Minuten holt ihr die guten Stücke aus dem Backofen und stellt sie auf ein Gitter zum Abkühlen, jedoch so lange sie noch warm sind, könnt ihr sie direkt aus der Form stürzen – somit kühlen sie auch schneller ab

img_6466

Nun geht es ans Dekorieren, mischt einfach den Puderzucker mit etwas Zitronensaft oder nach Geschmack auch mit Limette, oder wer gar nicht so auf das Spritzige steht, geht natürlich auch ganz normales Leitungswasser.

Zwei Teile habe ich in Rot und Blau eingefärbt, dann kann die Sauerei losgehen – legt am besten ein Küchentuch darunter, da es gut tropfen wird.

Das Ergebnis, könnte dann so aussehen…

Mini_Guglhupf

Ich hab ihn zum Schluss nochmal mit extra Puderzucker bestreut.

Ich hoffe meine kleine Story und das Rezept haben euch gefallen und freue mich auf eure Kommentare und Backergebnisse 🙂

Seid ihr auch in eine andere Stadt gezogen? Ich freue mich auf eure Story.

x Stefanie

2 thoughts on “Rotwein Mini – Guglhupf | und was macht ein Schwabe in Köln

  1. Hey, was für eine süße Story. Freut mich sehr, dass es dir in Köln so gut gefällt und dein Rezept sieht echt klasse aus. Ich bin auch ein Fan von „so einfach wie möglich. 😛

    Liebe Grüße, Anna <3

    1. Liebe Anna,
      Vielen dank für deinen lieben Kommentar 😊 Ich freue mich sehr, dass dir das Rezept gefällt.
      Da haben wir ja was gemeinsam 😉
      Ich wünsche Dir einen schönen Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.