DIY – Kupfer Kleiderbügel | Meine Top 5 Restauranttips in Köln

Hallo Ihr Lieben,

Seit Juli 2014 lebe ich in Köln. Eine meiner größten Leidenschaften ist Essen – Essen kochen, backen, gehen – mit meinem Freund zusammen (welcher aus Köln kommt) habe ich diese kleine aber feine Liste zusammengestellt. Da es ziemlich teuer ist in einer Großstadt zu leben, ist uns immer Preis – Leistung ganz wichtig – also keine Sorge, hier sind keine Nobel-Superteuren Restaurants dabei 😉

1. Oma Kleinmann’s – SCHNITZEL SCHNITZEL SCHNITZEL. Ich liebe Schnitzel und hier habe ich bisher das beste Schnitzel meines Lebens gegessen. Es ist super dünn, hat eine hauchdünne Panade, kein bisschen Fett und oh mein Gott die Größe und die Soßen. Das Schnitzel passt nicht mal richtig auf einen großen Teller und die Pommes verstecken sich darunter. Als Vorspeise bekommt jeder auch noch einen leckeren Salat. Nun zu den Soßen, sie sind alle selbstgemacht und unsere Favoriten sind die Pfeffersoße und die Champignonsoße – einfach Bombe. Empfehlen kann ich auch die selbstgemachte Mayonnaise für die Pommes. Für ein großes Schnitzel zahlt ihr 14,90 Euro und die Kinderversion 10,90 Euro – Aber bitte reserviert einen Tisch, es ist klein und kuschelig aber es lohnt sich 😉 – PREIS LEISTUNG TOP

2. Fette Kuh – Einer der bekanntesten Burgerläden in Köln. Hier müsst ihr etwas mehr Zeit mitbringen, denn der Andrang ist immer sehr groß. An schönen Tagen rechnet mal mit ca 1 Stunde Wartezeit. Einen Platz an einem der Tische zu bekommen ist nicht so leicht, vor allem wenn man viele Personen ist. Die Burger werden vor deinen Augen zubereitet und bitte bitte bitte probiert die Chili – Cheese – Fries, so yummy. Ein 200g Burger kostet 7,40 – 9,40 Euro und ein 120gr Burger 6,40 – 8,40 Euro. Es lohnt sich auf jeden fall dort einmal zu essen.

3. Toscanini – Ein super Italiener, mit keinem Gericht über 10 Euro. Wo bekommt man das? – Genau im Severinsviertel von Köln. Die Pizzen werden im Steinofen gebacken, die Nudeln haben ausgefallene Soßen und das Tiramisu ist einfach der Hammer. Es ist eindeutig unser Lieblingsitaliener und kann von uns ausnahmslos Empfohlen werden. Auch hier ist es ganz wichtig einen Tisch zu reservieren. PREIS LEISTUNG EINFACH SPITZE

4. Herr Pimock – Morgens perfekt zum Frühstücken, Mittags zum Essen und Abend zum Feiern. Herr Pimock bietet einfach alles was das Herz begehrt. Ich kann euch das Frühstück soooo sehr empfehlen. Es ist super lecker, preislich nicht wirklich teuer und sie bieten eine tolle Auswahl an Frühstücksplatten an. Ich kann euch besonders die Pancakes empfehlen, einfach so unglaublich lecker. Es ist übrigens auch ein super Instagrammable Restaurant, tolle Tische und toll angerichtetes Essen 😀

5. Bona’me – Dieses Restaurant gibt es zweimal in Köln. Es ist so aufgebaut wie das Vapiano, bietet aber Kurdische Spezialitäten – einfach lecker und mal was anderes zu den üblichen Burgerrestaurants welche sich in Köln tummeln. Besonders haben es mir die Side und der Couscous angetan. Achtung so eine Pide ist gaaaanz schön groß 😀 Hier benötigt ihr nicht unbedingt eine Reservierung.

 

So, dass waren meine Restaurantempfehlungen – ich hoffe sie haben euch gefallen und ihr werdet das ein oder andere einmal testen 😀

Jetzt geht es weiter mit meinem DIY für euch.

img_6665

Ihr benötigt:

Kleiderbügel ( meine sind, wie soll es anders sein von Ikea 😉 )

Kupfer Spray ( ich habe Spray Paint von Idee gekauft, 150ml für 7,49 Euro )

img_6667 img_6666

Benutzt das Spray bitte NICHT in geschlossenen Räumen.

Ich habe mir einen großen Karton auf den Balkon gestellt und die Kleiderbügel nacheinander angesprüht. Ich empfehle immer eine dünne Schicht zu sprühen und das lieber mehrmals. Nach jeder Schicht, lasst ihr die Kleiderbügel ein paar Minuten antrocknen und macht dann weiter. Wenn die eine Seite fertig ist wird gedreht. Zum Schluss habe ich die Kleiderbügel in die Hand genommen und die unteren, schlecht zu erreichenden Seiten besprüht.

Die Dose mit 150ml ist ziemlich schnell leer gegangen, 3 Kleiderbügel bekommt ihr damit hin. Es gibt bestimmt tolle Alternativen zu dem Spray im Internet.

img_6668  img_6669

Nachdem sie getrocknet sind, könnt ihr sie direkt aufhängen.

Ich muss sagen, sie machen schon was her, ich habe sie abwechselnd mit weißen Kleiderbügeln in meinen Schrank gehängt.

Ich hoffe euch hat mein kleines DIY gefallen 🙂

Ich wünsche euch noch einen schönen Samstag.

Alles Liebe Eure

Steffi

2 thoughts on “DIY – Kupfer Kleiderbügel | Meine Top 5 Restauranttips in Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.